IGEL Usedom-Verlag

Insel-Geschichten von Land und Leuten

Der Dampfer Germania

phoca thumb m der kaiserDer Schnelldampfer Germania auf der Fahrt nach Rügen.

Der Schnelldampfer Germania wurde 1877 in Glasgow (Schottland) als Princes Marie für eine Reederei in Vlissingen (Holland) gebaut und hatte eine Maschinenleistung von 3500 PS. Im Jahre 1898 wurde das Schiff von der Stettiner Dampfschiffs-Gesellschaft angekauft und in Germania umbenannt.

Das Schiff fuhr hauptsächlich auf der Route Saßnitz – Trelleborg und war der größte Raddampfer der jemals unter deutscher Flagge fuhr. Da das Schiff sehr hohe Bordwände hatte konnten die Passagiere sich auch bei rauer Witterung an Deck aufhalten. Nach der Indienststellung der Odin im Jahre 1902 wurde das Schiff zum Abbruch verkauft.

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.